Im letzten Blogeintrag vom Juni 2019 haben wir über die Schutzfunktion der Schweizer Obligationen geschrieben.

Damals betrug die sogenannte Verfallsrendite sämtlicher Schweizer Obligationen (gemessen am Swiss Bond Index) im Durchschnitt -0.1%. Das heisst, Anleger waren bereit, Obligationen zu halten ohne Aussichten auf einen Gewinn. Respektive, ein Gewinn würde sich nur ergeben, wenn das allgemeine Renditeniveau noch tiefer sinken würde, weil sich z.B. das wirtschaftliche Umfeld verschlechtert.

Was ist über den Sommer geschehen?

Unter anderem hat die US-Notenbank den Leitzins gesenkt. Zudem kam immer wieder Unruhe in Bezug auf den Handelsdisput USA-China auf. Jüngst sind zudem die Sorgen über die globale Wirtschaftsabschwächung und eine mögliche Rezession grösser geworden.

Die Aktienmärkte haben sich seit Juni mit etwas höheren Schwankungen seitwärts bewegt. Der US-Dollar und der Euro haben gegenüber dem Schweizer Franken an Wert eingebüsst. Investoren suchten vor allem Schweizer Franken Anlagemöglichkeiten.

Und was geschah mit den Schweizer Obligationen?

Die Verfallsrendite sank weiter auf bis zu -0.6%! Das bedeutete für Anleger, dass sie aufgrund des Zins- und Renditerückganges eine positive Wertentwicklung mit Schweizer Obligationen von 4% erzielten. Der Grund dafür ist, dass sinkende Zinsen resp. Renditen zu höheren Obligationen-Kursen führen; steigende Zinsen resp. Renditen führen zu sinkenden Obligationen-Kursen.

Wie weiter?

Wir beurteilen das allgemeine Marktumfeld als noch unsicher und risikobehaftet. Deshalb können Schweizer Obligationen nach wie vor ihre Schutzfunktion erfüllen. Um jedoch von einem allfälligen Renditeanstieg nicht allzu stark betroffen zu sein, liegt der Schwerpunkt bei kurzen bis mittleren Laufzeiten.

 

Bei Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

 

HINWEIS: Obiger Blogeintrag stellt keine allgemeine Anlageempfehlung dar. Ein Anlageentscheid sollte immer unter sorgfältiger Berücksichtigung der eigenen Risikoneigung und -fähigkeit gefällt werden. Wir helfen Ihnen gerne dabei.